Der PraenaTest®
in fachärztlicher Hand.

PraenaTest® bei praena bayern

Nicht-invasive Untersuchung zur Bestimmung der fetalen Trisomien 21, 
18 und 13 sowie Klinefelter-, Turner-, Triple X- und XYY-Syndrom

Aus dem Blut schwangerer Frauen mit erhöhtem Risiko für fetale Aneuploidien bestimmt der PraenaTest® ab SSW 9+0 p.m. bis zur 30. Schwangerschaftswoche wahlweise die Trisomie 21, die Trisomien 21, 18 und 13 oder zusätzlich zu den drei Trisomien auch gonosomale Aneuploidien (Turner-, Triple X-, Klinefelter- und XYY-Syndrom). Auf Wunsch wird das Geschlecht des Kindes ebenfalls bestimmt. Mit seiner niedrigen Falsch-Positiv-Rate präzisiert der PraenaTest® die frühe Fehlbildungsdiagnostik und kann so die Zahl der unnötigen invasiven Untersuchungen bei nicht betroffenen Schwangerschaften reduzieren. Damit ist er eine Ergänzung zur bisherigen nicht-invasiven Pränataldiagnostik, birgt jedoch im Vergleich zu invasiven Untersuchungsmethoden nicht das Risiko einer eingriffsbedingten Fehlgeburt.

Wählen Sie je nach medizinischer Fragestellung zwischen drei Testoptionen

Einsetzbar bei/nach
Einlingsschwangerschaft
Zwillingsschwangerschaft
Kinderwunschbehandlung
(IVF, ICSI etc.)
Preis inkl. Versand

PraenaTest® Option 1

Trisomie 21,
Geschlechtsbestimmung

Einlingsschwangerschaft
Zwillingsschwangerschaft
Kinderwunschbehandlung (IVF, ICSI etc.)
EUR 299

PraenaTest® Option 2

Trisomie 21, 18, 13,
Geschlechtsbestimmung

Einlingsschwangerschaft
Zwillingsschwangerschaft
Kinderwunschbehandlung (IVF, ICSI etc.)
EUR 319

PraenaTest® Option 3

Trisomie 21 18, 13, Fehlverteilung
der Geschlechtschromosomen
Geschlechtsbestimmung

Einlingsschwangerschaft
Zwillingsschwangerschaft
Kinderwunschbehandlung (IVF, ICSI etc.)
EUR 379

Testergebnis in 4 – 6 Arbeitstagen.

So läuft es in Ihrer Praxis ab – von der Bestellung der PraenaTest®-Blutentnahme-Sets bis zur Ergebnismitteilung

PraenaTest® Blutentnahme-Sets mit speziellen Blutentnahmeröhrchen und Informationsmaterial können Sie über unsere Bestellplattform einfach bestellen.

1. Bestellung PraenaTest® Blutentnahme-Sets
Bestellen Sie Ihre PraenaTest® Blutentnahme-Sets mit speziellen Blutentnahmeröhrchen über unsere Bestellplattform.

2. Genetische Aufklärung und Beratung
Entscheiden Sie gemeinsam mit Ihrer Patientin, welche Chromosomenstörungen untersucht werden sollen und wählen Sie zwischen den drei Testoptionen.

3. Ausfüllen der Formulare
Übergeben Sie jeweils einen Durchschlag an die Patientin.

4. Ausfüllen der Test Tracking Karte
Bekleben Sie mit dem übrig gebliebenen Barcode die beiliegende Test Tracking Karte und geben Sie diese Ihrer Patientin mit nach Hause. Mit diesem Barcode kann die Schwangere dann von zu Hause aus Ihre Probe nachverfolgen. Ist kein Barcode mehr verfügbar, notieren Sie die Barcode Nummer in dem dafür vorgesehenen Feld.

5. Blutentnahme
Entnehmen Sie Blut aus der Vene der Patientin mit geliefertem Blutentnahmesystem. Bewahren Sie die Blutproben in der Rücksendebox im Kühlschrank bis zum Versand auf.

6. Probenversand
Beauftragen Sie unseren Kurierdienst per mitgeliefertem Fax. Der Probenversand erfolgt direkt an das praenabayern Labor mit Sitz in München mit Anlieferung am Morgen des nächsten Arbeitstages.

7. Testdurchführung
Die Testdurchführung erfolgt innerhalb von 4 bis 6 Arbeitstagen.

8. Übermittlung des Testergebnisses an den Arzt
Der Ergebnisbericht wird Ihnen als verantwortlichem Arzt per Fax und Post gesandt. Sie können eine Sprachauswahl treffen: Deutsch, Englisch.

9. Mitteilung des Testergebnisses an die Patientin
Sie teilen als verantwortlicher Arzt der Patientin das Ergebnis der PraenaTest®-Untersuchung mit.

Test Tracking Karte

Mit der Test Tracking Karte ist es praena bayern möglich, Sie bei der Betreuung der Schwangeren zu unterstützen. Mit der Karte ist die Schwangere in der Lage, ihren Test hier online nachzuverfolgen und das voraussichtliche Datum der „Befundüberlieferung“ durch praena bayern einzusehen. Um der Schwangeren diese Funktion zu ermöglichen, kleben Sie den übrigen Barcode in das vorgesehene Feld in der Test Tracking Karte. Haben Sie keinen Barcode mehr übrig, notieren Sie handschriftlich die Barcodenummer in diesem Feld.

 

Zuverlässig

Schnell

Sicher

PraenaTest® jetzt auch zum Nachweis einer fetalen 22q11.2 Mikrodeletion

Die 22q11.2 Mikrodeletion (assoziiert mit dem DiGeorge Syndrom) tritt bei einem von 2000 bis 6000 Neugeborenen auf. Die Kenntnis über ein DiGeorge-Syndrom kann sowohl pränatal als auch neonatal bedeutsam sein. So sind Herzfehler wie ein VentrikelSeptumDefekt (VSD) bereits pränatal während des Organscreenings erkennbar.

Deshalb bieten wir Ihnen nun den Nachweis einer fetalen 22q11.2 Mikrodeletion in Ergänzung zur Ultraschalluntersuchung an. Diese genetische Analyse ist für Ihre Patientin grundsätzlich kostenfrei.

Allerdings empfehlen Fachgesellschaften die Bestimmung von Mikrodeletionssyndromen mittels NIPT derzeit nur eingeschränkt und auch nur für klinisch relevante Syndrome mit einer signifikanten Prävalenz sowie definiertem Phänotyp, wie z.B. das DiGeorge-Syndrom. Grund ist die derzeit noch geringe Datenlage. Daher bitten wir Sie um einen umsichtigen Einsatz dieser neuen Untersuchungsmöglichkeit bei entsprechenden Auffälligkeiten in der Schwangerschaft.

Sie können die Bestimmung der fetalen 22q11.2 Mikrodeletion in Kombination mit der PraenaTest® Option 3 wählen oder als Ergänzung zu einer bereits durchgeführten PraenaTest®-Analyse (Option 3).

Der Auftrag erfolgt mit einem separaten Anforderungsformular, welches mit detaillierten Informationen zu Validierung und Limitationen diesergenetischen Analyse. Dieses können Sie mit einem Klick auf den blauen Button herunterladen und ausdrucken.

Information zur qPCR-basierten NIPT zur Erfassung der Trisomie 21

Sie haben vielleicht erfahren, dass die LifeCodexx AG kürzlich die CE-Zulassung für eine neue qPCR-basierte NIPT-Lösung zur Erfassung der Trisomie 21 erhalten hat. Nähere Informationen hierzu finden Sie auf der LifeCodexx Webseite.

Wir möchten Sie darüber informieren, was dies für Sie und Ihre Patientinnen bei Anforderung eines PraenaTest® im Ärzteverbund praena bayern bedeutet:

  • Der Ärzteverbund praena bayern bietet unverändert die Testoption 1 (Bestimmung der fetalen Trisomie 21), sowie alle übrigen Testoptionen mit der etablierten NGS-basierten Testmethode an. Die Kosten und die Bearbeitungszeiten bleiben unverändert.

  • Die Untersuchung bezüglich einer Trisomie 21 mittels qPCR-Verfahren wird in den nächsten Monaten nur durch die LifeCodexx AG selbst in Konstanz durchgeführt. Die Bearbeitungszeiten und Untersuchungskosten entsprechen den Kosten der Option 1 über praena bayern (Euro 299,-).

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne für eine Rücksprache zur Verfügung.